• |
  • Sitemap |
  • E-mail kontakt

Über uns

Unsere Gesellschaft hat ihre Wirkung im Jahre 1997 angefangen und zwar als Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gegenstand ihres Unternehmens war vor allem Geschäft mit Holz und roher Holzmasse. Diese wurde an die inländische Verarbeiter expediert, sowie an weitere aus der Tschechischen Republik, Österreich, Ungarn, Italien und Poland.

 

Im 2002 wurde die Gesellschaft mit beschränkter Haftung auf die heutige Gesellschaft transformiert, unter der Name Slowakische Forst- und Handelsgesellschaft AG. Anzahl der Gründungsmitglieder war 11 Anteilinhaber. Gesellschaftszweck ist Holzhandel, mit demselben Ziel als bei dem Vorgänger, d.h. Verkauf von Holzmasse nach Innland und Export nach Ausland. Im Jahre 2004 hat die Gesellschaft unter Einfluss von derzeitigen Kalamitäten begonnen sich auch mit Holzförderungen zu beschäftigen. Es ging um Kalamitätsförderung, sowie um geplante Holzernte. Diese wurden mittels Harvester-, Traktor- und Forstseilbahntechnologie ausgeübt. Wirkungspunkt der Förderung waren die Staatswälder von TANAP (Nationalpark Hohe Tatra) und Tschechische Republik – Kalamität EMA und KIRILL. Insgesammt wurden sechs Harvesterknoten benutzt, dank deren unsere Gesellschaft die oben gennanten Förderungen durchführen konnte.

 

Im Jahre 2011 haben wir unseres Vertriebslager mit Tischlerschnittholz geöfnet. Hier befindet sich Material der ersten und zweiten Qualitätsklasse, es ist sorgfältig gesägt und auf angeforderten Wassergehalt von 8-12 % aufgetrocknet. Zu den Holzarten, die auf Lager standardmäßig vertreten sind, gehören Kiefer, Fichte, Lärche, Naturalbuche, Dampfbuche, Eiche, Esche, Erle, Ahorn, Schwarznussbaum. Ganzes Sortiment steht in der Länge von 3 oder 4 Meter zur Verfügung, ausnahmsweise 5 Meter im Falle von Weichholz. Die angeführten Dichten sind 32 mm, 52 mm und je nach Anforderung auch 45 mm. Das Schnittholz ist scharf geschnitten, was soviel bedeutet, dass die Breite jeder Bohle variiert.